S p i e l b e r i c h t e


30.1.2016: HSV Rheydt : Borussia 23 : 20 (12:9)

Gut gekämpft aber leider keine Punkte. Wir wollten nicht so untergehen wie im Hinspiel und HSV zeigen, das wir auch mithalten können. Damit hatte der Gegner wohn nicht gerechnet.

Wichtig war vor allem, immer eng dranzubleiben. Auch HSV sollte keine Sicherheit bekommen.

Das gelang uns nicht nur, sondern wir konnten auch bis Mitte der ersten Halbzeit knapp in Führung bleiben. Kurz vor der Pause eine kleine schwächere Phase bracht uns um den Lohn. Aber 3 Tore Rückstand ist noch nichts Entscheidendes.

Und wir kamen wieder gut ins Spiel. Wir glichen zum 13:13 aus.

Nur dann kam wieder eine schwächere Phase. Einige technische Fehler und wir wurden bestraft. Wieder 6 Tore Rückstand. Nur wurde nicht schlecht gespielt. Auch der Kopf nicht hängen gelassen.

Wir holten wieder auf, aber die Zeit wurde zu knapp. Schade. Aber da fehlt manchmal der kühle Kopf. Respekt haben wir uns auf jeden Fall geschaffen.


9.1.2016: Borussia: Wegberg   22:19 (11:9)

Zu unserem Bedauern standen wir zum Jahresende nicht besonders gut in der Tabelle da. Sehr stark auch durch viele Verletzungen bedingt.Zwar standen uns heute auch nicht alle Leute zur Verfügung, aber der Wille, das Jahr erfolgreich zu beginnen, war stark ausgeprägt.

Wir begannen viel zu nervös. Sehr viele Fehler trugen nicht zur Sicherheit bei. Zusätzlich war nach kurzer Zeit auch für Sven das Spiel zu Ende. Aber wir waren dran und hielten das Spiel, trotz der vielen Fehler, offen. Über ein 9:9 konnten wir zumindest uns bis zur Halbzeit auf 2 Tore absetzen.

Es sollte in der zweiten Halbzeit besser werden und vor Allem mehr Ruhe ins Spiel. Ging nur Kurzfristig. Wir gingen schnell auf 13:9 weg. Jetzt sollte es doch runder laufen. Leider genau das Gegenteil. Schwächephase. Das Spiel kippte und wir lagen auf einmal 16:18 in Rückstand.

Aber es verblieb ja noch etwas Zeit. Mehr Tempo war angesagt, um zu einfachen Toren zu kommen.

Unerklärlich, aber auf einmal lief es. Tore aus Tempogegenstößen, mehr Bewegung im Angriff und stabil in der Abwehr. Das Spiel wurde gedreht. In den letzten 10 Minuten ließen wir nur noch ein Tor zu, konnten aber 6 erzielen. Die letzten Minuten konnten dann locker zum Genießen sein. Ein Sieg stand zu Buche, was auch einen Sprung in der Tabelle ausmachte.

Wollen doch hoffen, dass noch einige dazu kommen.


 

8.11.2015: Welfia : Borussia   23 : 21 (10:9)

Ein Sieg war uns nicht vergönnt. Auch weil die halbe Mannschaft von Welfia aus der Kreisliga A stammte. Dabei fing es gut an. Wir gingen mit 5:1 in Führung. Vielleicht zu einfach. Wir spielten die Chancen nicht mehr richtig raus und schlossen zu früh ab. Etwas den Faden verloren und daher mit einem Tor Rückstand in die Halbzeit.

Noch war nichts verloren und wir wollten einige Sachen abstellen.

Es wurde halbwegs umgesetzt und wir blieben dran. Beim Stand von 18:19 gingen wir sogar in Führung. Dann fehlte aber die Kaltschnäuzigkeit. Die Führung konnten wir nicht behaupten aber bis 20:20 auf Augenhöhe. Zwei unnötige Tore vom Gegner hintereinander entschieden das Spiel.

Schade, es war mehr drin. Mindestens ein Unentschieden. Den Pin gleichmäßig und ruhig runterspielen müssen wir eben noch lernen.


 

   

Info-Kasten  

Previous
  • Berichte/Bilder

    Spielberichte und Bilder (Mannschaftsfotos oder Fotos vom Spiel) für unsere Seite bitte senden an: presse@borussia-handball.de.

  • Gymnastik für Frauen

    Ab sofort wieder dienstags von 20.00 - 21.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Lochnerallee.

  • Bildergalerie

    In unserer Bildergalerie findet ihr immer wieder Bilder aus alten Zeiten. Wer hierzu Fotos beisteuern kann, schicke sie bitte an presse@borussia-handball.de.

Next
  • 1
  • 2
  • 3
   

Bilder  

   
© 2013 Borussia Mönchengladbach Handball